VfL reist zum Lokalderby nach Güllesheim

Am Sonntag um 14:30 Uhr kommt es auf dem Kunstrasen in Güllesheim zum Lokalderby zwischen dem SVG und dem VfL. Das Hinspiel konnte Güllesheim mit 4:2 gewinnen. VfL-Trainer Michael Pieta plagen derzeit Verletzungssorgen, was die Aufgabe gegen Güllesheim zusätzlich erschwert. Allerdings stehen die Gastgeber mehr unter Druck, wenn sie den Kontakt zur Spitze nicht verlieren wollen.

Der VfL hat nach dem 1:1-Unentschieden gegen die SG Neuwied nun sieben Punkte Vorsprung auf das Trio aus Neustadt, Ellingen und Melsbach. Sollte die junge Mannschaft des VfL an die Leistung, die sie gegen die SG Neuwied gezeigt hat, anknüpfen können, so wird es auch für Güllesheim schwer, den VfL zu schlagen. Dennoch muss man aufgrund der individuellen Klasse einzelner Spieler des SVG hochkonzentriert ins Spiel gehen, wenn man dem Lokalrivialen im Aufstiegsrennen ein Bein stellen will.

Die Rhein-Zeitung schreibt in ihrem Vorbericht: SV Güllesheim – VfL Oberlahr-Flammersfeld (So., 14.30 Uhr/4:2). Der Tabellendritte SV Güllesheim lauert auf Patzer der Konkurrenz und darf sich im Derby gegen Oberlahr selbst keinen Ausrutscher leisten. Der VfL tritt mit einer extrem jungen Mannschaft an. „Im letzten Spiel hatten wir einen Altersdurchschnitt von 21 Jahren. Man muss den Jungs auch mal Fehler zugestehen“, sagt der Oberlahrer Vorsitzende Rainer Wilfert.“