VfL mit erster Saison-Niederlage

Im Nachholspiel des 4. Spieltages empfing der VfL im Flammersfelder Waldstadion den Christlichen Sportverein aus Neuwied. Die Gäste zeigten von Beginn an, dass ihre Stärke im Offensivspiel liegt und setzten den VfL, der erneut auf einige Akteure verzichten musste, früh unter Druck. Für den VfL konnte in einigen Situationen entweder Leon Fiedler oder das Aluminium retten. Nach einer halben Stunde erhielt der Gast aus Neuwied einen Strafstoß, der zur verdienten 0:1-Führung verwandelt wurde. Noch kurz vor der Halbzeit konnten die Gäste nach einem Eckball zum 0:2 einköpfen.

Nach dem Seitenwechsel versuchte der VfL offensiver zu agieren und kam auch immer besser ins Spiel. Allerdings erhöhte der CSV nach Kontern auf 0:4. Danach kam auch der VfL zu guten Gelegenheiten, doch meist fehlte es an Genauigkeit beim letzten Pass. Nach einem Foul an Dominik Noll erhielt der VfL ebenfalls einen Strafstoß, den Alexander Sebastian in der 68. Minute zum 1:4 verwandeln konnte. Die Gäste hatten fortan kaum Torgelegenheiten und der VfL spielte weiter nach vorne, ohne jedoch ein weiteres Tor zu erzielen.

Für die junge Mannschaft von Trainer Michael Pieta war es die erste Niederlage in der Saison, die vollkommen in Ordnung geht. Der Gast aus Neuwied zeigte, dass er in die obere Tabellenregion gehört. Für den VfL gilt es nun, im nächsten Heimspiel am Sonntag um 14:30 Uhr gegen die DJK Neustadt/Fernthal II den ersten Heimsieg der Saison einzufahren.

Für den VfL spielten: Leon Fiedler, Jonas Schmidt, Patrick Wilfert, Alexander Sebastian, Lutz Walterschen, Matthias Kitke, Luis Hänel, Simon Lachmuth (Pascal Wycisk), Maximilian vom Dorf (Dominik Noll), Kevin Noll (Timm Lucas Hasselbach), Timothy Hayward.